Visionboard: Ein Tool, um Unmögliches möglich zu machen.

Pendelkinder Podcast #24 Getrennt erziehend statt Alleinerziehend

Nach meiner Trennung dachte ich, dass ich als getrennte Mama mich erst einmal von meinen Träumen und Zielen verabschieden muss. Denn wie Bitteschön, soll es möglich sein, als alleinerziehende Alleinversorgerin mit einer 30-Stunden-Stelle, Zeit und auch Geld für seine Ziele, Träume & Visionen zu haben? Heute weiß ich, dass es ein Fehler ist zu sagen, dass schaffe ich nicht oder das geht in meiner Situation jetzt nicht. Wenn ich mir etwas von Herzen wünsche, dann frage ich mich heute: Wie kann ich das schaffen bzw. wie komme ich zu meinem Ziel. Wo kann ich beispielsweise einsparen, um meinen Herzenswunsch zu finanzieren, oder wie kann ich mehr Zeit finden, um meiner Vision zu folgen.

Um diese Herzenswünsche aber überhaupt erst einmal wieder zu entdecken, ist ein Visionboard das Tool No. 1. In dieser Folge erzähle ich dir ein wenig über meine Visionboards und meine Erfahrungen, in der Hoffnung, dich ein wenig für dein eigenes Visionboard zu inspirieren. In der jetzigen Situation als getrennte Eltern ist es vielleicht schwieriger als vorher seinen Träumen zu folgen, aber es ist eben nicht unmöglich! Deshalb „Go for it“  🚀

 

Die Podcast-Folge findest du auf Spotify, Youtube, Apple-Podcast oder Deezer. Teile mir gerne auch deine Gedanken und Gefühle zu diesem Thema in den Kommentaren mit. Wenn du mich und die Arbeit von Pendelkinder unterstützen möchtet, dann gebe gerne deine Bewertung bei iTunes ab – das wäre wundervoll.
 

Viel Freude beim Zuhören!

Deine Verena

Pendelkinder Podcast auf Spotify

Apple Podcast

Podigee RSS-Feed

Kommentar schreiben

Kommentare: 0