Verschieben auf morgen... vertreibt Kummer & Sorgen

#4 Verschieben auf morgen... vertreibt Kummer & Sorgen

"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“, lässt uns daran erinnern, dass es besser ist, Dinge nicht aufzuschieben, sondern direkt zu erledigen und anzusprechen. Im Alltäglichen bestimmt richtig, sollte man dieses Sprichwort jedoch bei einer Trennung, ins Gegenteil umwandeln. Meine Version lautet: „Verschieben auf morgen, vertreibt Kummer und Sorgen“.

Diese explosiven Emotionen nach einer Trennung 💣😤 Kennst du sie auch?

Dagegen kannst du erst einmal nichts tun - du musst sie akzeptieren und als Teil von der Trennungsphase betrachten. Das einzige was in dem Moment in deiner Macht liegt, ist diese teuflischen Emotionen zu erkennen und deine Reaktion auf morgen zu verschieben.

Wie verhältst du dich, wenn die Emotionen gegenüber deinem Ex-Partner wieder einmal hochkochen? Bist du schon bereit durchzuatmen oder lässt du deinen Gefühlen freie Fahrt? Welche Gedanken ich zu diesem Thema habe, erfährst du in dieser
Podcast-Folge auf Spotify, Youtube, Apple-Podcast und Deezer. Diese Podcast-Folge findest du auf Spotify, Youtube, Apple-Podcast und Deezer. Hat dir der Podcast gefallen? Wenn du ihn magst und gern mehr davon hättest, freue ich mich riesig über Dein Feedback als Bewertung bei iTunes.

 

Viel Freude beim Zuhören!

Deine Verena

Pendelkinder Podcast auf Spotify

Apple Podcast

Podigee RSS-Feed

Kommentar schreiben

Kommentare: 0